WWE Money in the Bank 2020 mit Überraschung

Fan mit Maske im Rey Mysterio-StilQuelle: Pixabay

Viele der Spieler, die wir im Handy Casino begrüßen dürfen, sind auch Sportfans. Und auch hier in Deutschland erfreut sich die Sportart Wrestling seit Jahren großer Beliebtheit. Die WWE bringt als einer der größten Veranstalter weltweit die spannenden Matches auf die Bildschirme. Zu den beim Publikum beliebtesten Veranstaltungen gehört das sogenannte Money in the Bank Match. In unserem Artikel können Sie mehr zum diesjährigen Event erfahren. Falls Sie die Veranstaltung nicht verfolgen konnten, können Sie sich hier Höhepunkte ansehen und eine komplette Zusammenfassung lesen.

Pech für Corbin und Styles

Am 10. Mai gewann WWE-Superstar Otis in Orlando, Florida überraschend das Money in the Bank Match der Männer in einem abwechslungsreichen Kampf. Er gewann den Geldkoffer durch einen glücklichen Zufall. Der Koffer wurde eigentlich von Baron Corbin und AJ Styles abgehängt. Unglücklichweise (für diese beiden Superstars) ließen sie ihn jedoch fallen, was Otis zum überraschenden Sieg verhalf. Er fing den Koffer und wurde zum Sieger des Matches erklärt.

Dieser Sieg ist für einen aufstrebenden Star wie Otis einer der dringend benötigten Siege auf dem Weg nach oben. Denn die WWE hat angekündigt, das Geld im Koffer für den ursprünglich vorgesehenen Zweck verwenden zu wollen.

Das Format Money in the Bank wurde spannend eingeführt. Es wurde zu einem wichtigen Instrument, um aufstrebende WWE-Stars durch deren Teilnahme an Main Events, also den Hauptkämpfen einer Veranstaltung, vorwärts zu bringen. Doch die WWE hat in den letzten Jahren mehrmals an der Funktion dieser Matches gerüttelt.

So gelang es bei den letzten drei männlichen Gewinnern des Money in the Bank Matches – nämlich Brock Lesnar, Braun Strowman und Baron Corbin – dem Gewinner entweder nicht, den Koffer erfolgreich zu verwenden, oder es war eben Top-Star Brock Lesnar, für den Money in the Bank nicht vorgesehen war.

Spannendes Main Event in Orlando

Mit zwei Veteranen (Rey Mysterio und AJ Styles), zwei ehemaligen Siegern (Baron Corbin und Daniel Bryan) und zwei aufstrebenden Faces (Otis und Aleister Black) waren die Kämpfer 2020 gleichmäßig in drei verschiedene Gruppen aufgeteilt. Dabei war es dann bald mehr als offensichtlich, zu welcher Gruppe der Sieger gehören sollte.

Black, der schließlich von Baron Corbin vom Dach geworfen wurde, zeigte als mög­licher Gewinner von Money in the Bank ein enormes Potenzial. Angesichts des Vorgehens der WWE, sich mit dem aufstrebenden Star Zeit zu lassen, was möglicherweise ein Fehler war, schien Black reif für den eines Top-Stars würdigen Sieg zu sein und sich den Koffer holen zu können. Black’s Reihe einseitiger Siege geht auf Februar letzten Jahres zurück, wobei dieser eher dunkel gehaltene Charakter einige Match-Siege anhäufte, bevor er in diesem Jahr mit Hilfe des Undertakers einen wichtigen Sieg gegen AJ Styles errang.

Drew McIntyre steht im Moment stark im Mittelpunkt der WWE. Er befindet sich in der eher seltenen Lage, dass ein modernes Babyface dominant wirken soll. Da die WWE ihm in nächster Zeit den Titel des WWE-Champions kaum abnehmen wird, könnte Otis also der erste Money in the Bank-Gewinner seit Seth Rollins 2014 werden, der den Koffer für mehr als 200 Tage hält.

In Orlando, USA, fand Money in the Bank 2020 statt

Wie geht es weiter mit Otis?

Eine wichtige Konstante unter den erfolgreichen Siegern von Money in the Bank ist die Langlebigkeit. Zu den am meisten gefeierten Money in the Bank-Runs gehören die, bei denen die Gewinner fast ein Jahr lang den Geldkoffer behielten. Vor diesem Hintergrund ist dies wohl der beste Zeitpunkt für einen aufstrebenden Star als Gewinner dieses Matches.

Otis verspricht, eine interessante Wahl als Money in the Bank Gewinner zu werden. Denn seine derzeitige, wenn auch aufstrebende Rolle als Comedy-Act ist zu berücksichtigen. Otis gehört sicherlich nicht zur Art der bisherigen Gewinner beim Money in the Bank Match, da ein eher komödiantisch veranlagter Charakter bisher noch nie den Geldkoffer gewonnen hat. Der bisher komödiantischste Moment beim Money in the Bank kam 2013, als Damian Sandow den Geldkoffer mit einer Alternative in Form einer ledernen Aktentasche neu erfand. Dennoch wurde Sandows Figur damals als einer der bis auf wenige Ausnahmen ernstzunehmenden Charaktere präsentiert.

In diesem Jahr hat sich Otis nun trotz seiner vielleicht eingeschränkten Möglichkeiten als einer der Top-Faces durch eine Kombination aus starker Ausstrahlung und guten Matches gut als potentieller Top-Star in Stellung gebracht. Er hat 2019 immerhin 72% seiner Matches gewonnen, und sollte er neben seinem Siegeszug nun auch den begehrten Geldkoffer länger halten, dann gibt es keinen Grund, warum er nicht vom Comedy-Act zum Top-Star reifen sollte. Ob ihm das gelingen wird, kann man derzeit nur vermuten.

← Debut des Online-Spielautomaten 11 Champions Historischer Gewinn im River Belle Online Casino →